Routenvorschlag und Tipps für drei Wochen Myanmar

Dein Reiseführer für Myanmar


Routenvorschlag für drei Wochen Myanmar

Du hast drei Wochen Zeit zu verreisen? Ideal für einen Erstbesuch in Myanmar. Wir haben für dich eine 21-tägige Rundreise mit allen Highlights, die du in dem fantastischen Land gesehen haben solltest, zusammengestellt.

Lesezeit: ca. 8 Minuten
Routenvorschlag für eine Reise von 3 Wochen durch Myanmar

Die angegebenen Fahrzeiten zwischen den Orten können je nach Fahrzeugtyp und Straßensituation abweichen.

Rundreise: von Mandalay nach Yangon

Reiseverlauf: Mandalay Monywa (Tagestrip von Mandalay) Bagan (Option: Mt. Popa) Kalaw Nyaungshwe (Inle-See) Kakku (Tagestrip von Nyaungshwe) Yangon (nur Umsteigen am Aung Mingalar Busterminal) Hpa-an Kyaikhtiyo Yangon Ngwe Saung Beach (Alternative: Ngapali Beach) Yangon

Verkehrsmittel: Bus, Zug, Schiff und Taxi

Auf die Karte klicken und vergrößern …

Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 21 Tage (3 Wochen) Myanmar von Mandalay nach Yangon
Karte mit Fotos für den Routenvorschlag: 21 Tage (3 Wochen) Myanmar von Mandalay nach Yangon

1. Tag: Ankunft in Mandalay, die Hotelgegend erkunden und zum Tagesausklang: Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill

2. Tag: Mandalay – Sehenswürdigkeiten anschauen: Mahamuni-Pagode, Steinmetzwerkstätten, Blattgoldmanufaktur, Kloster Shwe In Bin, Königspalast, Sandamani und Kuthodaw Paya mit dem „größten Buch der Welt“

3. Tag: Mandalays Umgebung erkunden: Bootstour nach Mingun (vormittags) und am Nachmittag nach Sagaing, (event. Inwa) und Amarapura (Sunset an der U-Bein-Brücke erleben)

4. Tag: Tagesausflug per Taxi nach Monywa und Sights anschauen: Hpo-Win-Daung-Höhlen, Thanboddhay-Pagode mit knapp 600.000 Buddha-Statuen, höchster Buddha Südostasiens (Lay Kyun Sat Kyar, 114 m), liegenden Buddha (90 m) und Feld der 1.000 Buddhas besuchen

5. Tag: Mit dem Schiff auf dem Ayeyarwady-Fluss von Mandalay nach Bagan (11 h)

6. Tag: Tempelebene von Bagan besuchen: Shwezigon-Pagode in Nyaung U, nahe und in Old Bagan: Upali Thein mit Wand- und Deckenmalerei, Htilominlo, Bupaya am Ayeyarwady, Ananda- und Thatbyinnyu-Tempel, Shwesandaw-Pagode zum Sunrise oder Sunset (sehr voll), im Dorf Myinkaba: Manuha-Pagode, event. noch weiter entfernte Heiligtümer: Dhammayangyi, Sulamani, Dhammayazika-Pagode, bei New Bagan: Lawkananda Paya am Ayeyarwady zum Sunset; bei Interesse zu einer Manufaktur für Lackarbeiten

7. Tag: Busfahrt nach Kalaw (7 h), oder bei einer Taxifahrt am Mount Popa Taung Kalat stoppen; wer ab Kalaw trekken möchte, sollte sich noch am Abend um eine Tour kümmern

8. Tag: Besichtigung von Kalaw mit Markt-Besuch, Kirchen, alte Kolonialvillen, Pagode Shwe U Min mit Karsthöhlen, vor Sonnenuntergang zur Thein Taung Paya aufsteigen und die Aussicht genießen; Alternative: Trekking in die Umgebung zu den Bergvölkern (1 Tag)

9. Tag: Zugfahrt nach Shwenyaung (4,5 h) und weiter mit Sammeltaxi oder Van nach Nyaungshwe (Inle-See), Ortsbesichtigung; Alternative, wer mehr Zeit hat: Zwei- oder Drei-Tage-Wanderung zum Inle-See

10. Tag: Ganztägige Bootstour auf dem Inle-See mit Besuch vom Fünf-Tage-Markt, schwimmenden Gärten und Handwerksbetrieben, event. noch nach Indein

11. Tag: Tagestrip nach Kakku: Pagodenwald und Heiligtum der Pa-O; oder Tagestrip zu den Höhlen in Pindaya, per Nachtbus (12 h, Start 18 Uhr, JJ Express VIP 2+1 Seat) nach Yangon

12. Tag: Ankunft 6 Uhr in Yangon (Aung Mingalar Busterminal): Umsteigen in Tagesbus nach Hpa-an, Start 8.30 Uhr (Mandalar Minn Express), Ankunft 14.30 Uhr, Kleinstadt besichtigen: Markt, Ye-Kloster, Shwe Yin Myaw am Thanlwin-Fluss, und wer noch Lust hat, vor Sunset per Motorbike oder Boot zur Bat Cave und das Ausschwärmen der Tiere beobachten; Alternative für abends: per Boot auf die andere Flussseite übersetzen und auf dem Berg Hpa-Pu kraxeln (besonders schön zum Sunset)

13. Tag: Karstlandschaft um Hpa-an erkunden (als Selbstfahrer oder in organisierter Tour vom Gästehaus): Pagode Kyauk Ka Lat, Lumbini Garden mit 1.000 Buddhas, Höhlen: Saddar, Kaw Gon, Yathay Pyan und wer’s noch schafft zur Bayin-Nyi-Höhle

14. Tag: Busfahrt (4 h) von Hpa-an nach Kyaikhto, weiter bis zum Basislager Kinpun, dort in ein Hotel einchecken, per Truck zum Goldenen Felsen Kyaikhtiyo hoch und wieder runter; Alternative: oben am Golden Rock übernachten

15. Tag: Vom Basislager Kinpun per Minibus nach Yangon (4,5 h), zum Tagesausklang in die Shwedagon-Pagode

16. Tag: Stadtbesichtigung in Yangon: Altstadt mit Sule-Pagode, Mahabandoola Garden, Markt Bogyoke Aung San, Kolonialgebäuden, Strand Road, Chauk Htat Gyi und Nga Htat Gyi Paya, Kandawgyi-See

17. Tag: Busfahrt zum Ngwe Saung Beach (6,5 h); Alternative: Flug zum Strand Ngapali

18. Tag: Ngwe Saung Beach; Alternative: Ngapali Beach

19. Tag: Ngwe Saung Beach; wer Lust hat, kann einen Tagestrip per Motorbike zum Chaungtha-Strand oder zum Fischerdorf Sinma unternehmen; Alternative: Ngapali Beach

20. Tag: Busfahrt nach Yangon (6,5 h); Alternative: Rückflug von Ngapali nach Yangon

21. Tag: Rückflug


Weiterführende Links: Reiserouten

Vorschlag: Reiserouten für zwei Wochen
Vorschlag: Reiseroute für vier Wochen

Best of MYANMAR – 66 Highlights

Myanmar im Focus: Die beliebtesten Ziele in Myanmar, die du bei deiner Reise durch das Land unbedingt besuchen solltest. Jedes Highlight hat eine Karte und ist mit Insider-Tipps ausführlich beschrieben. Atemberaubende Fotos inklusive!

Bildband Best of Myanmar mit allen 66 Highlights

Best of MYANMAR*

In diesem Bildband haben wir alle Highlights von Myanmar mit Insider-Tipps beschrieben.

(*) Transparenz-Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbe- / Provisionslinks. Mehr Infos im Impressum.


Weitere Bücher von uns: BÜCHER


Orte und Sehenswürdigkeiten in Myanmar

Alle Beiträge: Hier findest du für jeden Ort und jede Sehenswürdigkeit in Myanmar die aktuellen Tipps.