Lohnt sich das Lost Place Hotel Haludovo auf Krk?

 Lost Place: Vom Penthouse Adriatic Club zum Luxushotel Haludovo

Erst ein zwielichtiges Casino für gut situierte Urlauber, jetzt eine beliebte Spielwiese für Instagramer und Selfie-Poser: Das ehemalige Luxushotel Haludovo auf der kroatischen Insel Krk ist seit 2001 eine Ruine – und der wohl imposanteste Lost Place in Kroatien, wenn nicht sogar Europas.

Lesezeit: ca. 5 Minuten

(*) Transparenz-Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbe- / Provisionslinks. Mehr Infos im Impressum.

Besichtigung vom Lost Place Casino und Hotel Haludovo auf der Insel Krk am Strand Malinska

Zeitreise zum Hotel Haludovo in Malinska auf Krk

Es kratzt und knirscht beim Laufen unter den Fußsohlen, riecht leicht mufflig nach vergangenen Zeiten und in den Lichtkegeln tanzt der Staub. Bei jedem kleinen Windhauch fangen die Fensterläden an zu klappern und von den Wänden grinsen uns quietschbunte Graffiti-Gesichter an. Willkommen im Lost Place Hotel Haludovo. Diese wundersame Zeitreise in das vergangene Jugoslawien begann für uns schon weiter unten am Strand von Malinska. Massive Uferbefestigungen mit halbrunden Betonsichtschutz für die Privatsphäre sonnenhungriger Badegäste prägen den Uferabschnitt unter dem ehemaligen Hotelkomplex Haludovo. Von der Meeresseite führt ein Trampelpfad bergauf durch dichtes Buschwerk, vorbei an verfallenden Bungalows und Aussichtsplattformen. Absperrungen und Verbotsschilder: Fehlanzeige. Als wir oben ankamen, trauten wir unseren Augen kaum. Vor uns lag eine Poollandschaft aus geschwungenen Becken in Hellblau, leider ohne Wasser, dafür alle Wände von Sprayern dekoriert. Hier sprechen aber mehr die Bilder als tausend Worte.

Luftaufnahme vom Lost Place Hotel Haludovo am Strand Malinska auf der Insel Krk
Luftaufnahme vom Lost Place Hotel Haludovo

Luftaufnahme vom Lost Place Hotel Haludovo auf der Insel Krk in Kroatien
Luftaufnahme vom Hotel Haludovo

Luftaufnahme vom Hotelkomplex Haludovo auf der Insel Krk in Kroatien
Hotelkomplex Haludovo auf der Insel Krk

Buchtipp: Balkan

Reiseführer und Handbuch Balkan-Halbinsel mit Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Kosovo, Bulgarien, Albanien, Nordmazedonien und Griechenland

Roadtrip-Handbuch Balkan*

Bester Balkan-Reiseführer
Verlag: Reise Know-How
Preis: 18,00 €


TOP 10 » REISEFÜHRER für den Balkan

Luftaufnahme vom Swimmingpool im Hotel Haludovo auf der Insel Krk in Kroatien
Swimmingpool vom Hotel Haludovo

Kroatien: Besichtigung vom Lost Place Casino und Hotel Haludovo auf der Insel Krk am Strand Malinska
Sitzgruppen im Casino im Haludovo Palace Hotel

Treppenaufgang im Lost Place Casino und Hotel Haludovo auf der Insel Krk
Treppenaufgang im Lost Place Hotel Haludovo

Bob Guccione setzte auf viel nackte Haut

Es ist wie so oft im Business: „Sex sells“. Und genau darauf setzte Bob Guccione, Gründer und Herausgeber des US-Männermagazins Penthouse, als er in den „Penthouse Adriatic Club“ 45 Millionen US-Dollar investierte. Das mondäne Hotel konnte seine Gäste in mehr als 500 Zimmern und Suiten beherbergen und verwöhnte sie zudem in Wellnessbereichen, einer Poollandschaft, Tennisplätzen, Bowlingbahnen sowie Diskotheken. Herzstück und Star des Prachtbaus war aber der Spielsalon mit 70 angestellten Hostessen, die sich um die zahlungskräftigen, meist männlichen (wen wundert’s), Gäste kümmerten. Aber schon nach einem Jahr kündigte Guccione seinen Pachtvertrag und verließ, nach einigen Unstimmigkeiten mit den jugoslawischen Machthabern, das Terrain.

Lost Place Casino und Haludovo Palace Hotel auf der Insel Krk  in Kroatien
Blick auf das Hotel Haludovo

Luxushotel Haludovo empfängt Staatsgäste

Der Hotelkomplex wurde verstaatlicht und hieß fortan Luxushotel Haludovo. Von nun an gaben sich Staatsgäste, Schauspieler und Musiker die Ehre. Nach dem Zerfall Jugoslawiens wurde das Hotel an private Investoren übergeben, mit der Hoffnung den ehemals mondänen Glanz an der Adriaküste wieder neu zu beleben. Die Investoren gaben sich einer nach dem anderen die Klinke in die Hand, Geld für die Modernisierung floss keines. 2001 checkten die letzten Gäste aus dem Hotel aus. Ein Schleier legte sich über die glamourösen Zeiten.

Obere Etage vom Hotel Haludovo, dem imposantesten Lost Place in Kroatien
Bar im Casino vom Haludovo Palace Hotel

Entdecker, Sprayer und Randalierer

Aber in den Dornröschenschlaf verfiel der Hotelkomplex nie. Zuerst kamen die Nostalgiker und Entdecker, dann die Sprayer und Randalierer. Die Möbel in den Zimmern wurden zertrümmert, die Oberlichter zerschossen und die Kloschüsseln aus der Verankerung gerissen. Lost-Place-Besucher haben im Casino, wo einst Champagner floss und Austern geschlürft wurden, mit Leuchtstiften „Trump go home!“ oder „Ich war hier, Nico aus Dresden, 2021“ an eine Säule hinter der Bar gemarkert. Wir waren auch hier, haben uns aber nicht im Casino vom Hotel Haludovo an irgendeiner Wand verewigt. Aber vielleicht kommen wir oder „Nico aus Dresden“ irgendwann mal wieder hierher, wenn sich ein neuer Investor gefunden hat und diesem wunderbaren Lost Place neuen Glanz eingehaucht hat.

Alte Bar im Lost Place Haludovo Palace Hotel auf der Insel Krk in Kroatien
Bar im Casino Haludovo auf der Insel Krk

Tipps für Haludovo auf Krk

Wie kommt man zum Hotel Haludovo?

Das ehemalige Luxushotel Haludovo steht auf einer dicht bewachsenen Erhebung am nördlichen Rand vom Badeort Malinska. Von der Marina in Malinska seid ihr in einem Kilometer und vom Camp Draga in zwei Kilometer dort. Ein schöner Spaziergang und Badezeug nicht vergessen, unterhalb vom Hotel Haludovo gibt’s einen Strand. Njivice und den Lost Place trennen fünf Kilometer, vom Aminess Atea Camping Resort sechs Kilometer. Das war eine angenehme Radtour für uns. 

Eintritt, Öffnungszeiten, Gefahr

Der gesamte Hotelkomplex Haludovo ist nicht eingezäunt. Jeder Besucher kann sich darin beliebig lange aufhalten und das kostenlos. Wegen der vielen Scherben, losen Teile und des desolatem Zustand der Gebäude solltet ihr nicht in Flip-Flops herumlaufen. Trekking-Sandalen oder festes Schuhwerk sind da eher ratsam.

Campingplätze in der Nähe von Haludovo

Aminess Atea Camping Resort

Unser Tipp: Wir haben uns das Aminess Atea Camping Resort in Njivice ausgesucht, weil uns die moderne Ausstattung für den keinen Preis in der Vorsaison überzeugt hat. Außerdem war Mitte Mai hier sehr wenig los. Der riesige Vier-Sterne-Campingplatz am Meer ist in verschiedene Zonen eingeteilt. Einige Stellplätze mit Meerblick heißen Luxury Mare (1. Reihe) und strandnahe Superior Mare. Steinmauern oder Hecken trennen die meist schattigen Parzellen. Einrichtungen: drei moderne Sanitärgebäude, Bäcker, Gemüsehändler, Minimarkt, Souvenirshop, Massage, Wäscheservice, Kinderspielplatz mit Plantschbecken, Animation, Hundestrand, Lounge Bar am Meer, Pizzeria und Eisverkauf. Wem der Trubel in der Hochsaison zu viel ist, sollte lieber im Camp Draga einchecken. Zum Lost Place Hotel Haludovo ging es bei uns per Rad, oneway knapp sechs Kilometer.

Adresse: Aminess Atea Camping Resort, Primorska cestra 41, 51512 Njivice
Preise: Stellplatz für Camper und zwei Personen inkl. Strom ab 22 €
Reservierung: Telefon: 00385-51-356580, 00385-52-858600 oder E-Mail: camping@aminess.com, atea@aminess.com
Webseite: www.aminess-campsites.com
Camper auf einem Stellplatz im Aminess Atea Camping Resort in Njivice auf der Insel Krk in Kroatien
Unser Stellplatz im Aminess Atea Camping Resort im Juni

Camping Draga

Mitten in Malinska, jedoch nicht am Meer, befindet sich das Camp Draga. Den Camper stehen zehn Stellplätze im Hof eines Familienhauses zur Verfügung. Wenige Laubbäume spenden etwas Schatten. Ausstattungen: einfache Waschräume und überdachter Sitzbereich mit Grill. Wem es im Hof zu sonnig und heiß wird, kann in eines der zwei klimatisierten Apartments (ab 45 €) umziehen. Knapp zwei Kilometer von hier steht das Haludovo Palace Hotel.

Adresse: Camping Draga, P. Boraca 4, 51511 Malinska
Preise: Stellplatz für Camper und zwei Personen inkl. Strom ab 22 €
Reservierung: Telefon: 00385-51-859905 oder E-Mail: campdraga@gmail.com
Webseite: www.campdraga.com
Kalender Kroatien 2023 mit Rovinj, Primosten, den Plitvicer Seen, Krka-Nationalpark, Pula, Baska, Omis, Wasserfälle.

Kroatien 2023*

Verlag: Edition Seidel
ISBN: 978-3987775994
Größe A3
Preis: 15,99 € (UVP)

TOP 15 » Kalender 2023 KROATIEN und VANLIFE