Kochschule Asia Scenic Thai Cooking School in Chiang Mai

Thailand – Kochkurs in Chiang Mai bei Gayray

Wer in Thailand beim Essen auf den Geschmack kommt, und das passiert fast bei jedem, sollte etwas Zeit investieren und eine Kochschule besuchen. Mir ist das Wasser im Mund beim Kochkurs in der Asia Scenic Thai Cooking School von Gayray in Chiang Mai zusammengelaufen.

Lesezeit: ca. 4 Minuten
Gayray, Gründerin der Kochschule Asia Scenic in Chiang Mai in Nord-Thailand, gibt Tipps, die beim Kochen mit Chili wichtig sind.
Chiang Mai, Kochkurs mit Gayray, der Gründerin der Asia Scenic Thai Cooking School

Darf es ein bisschen scharf sein?

Schon der Einkauf auf dem quirligen Morgenmarkt in Chiang Mai lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Überall Berge aus Gemüse, Gewürzen, Kräutern und jede Menge unbekannte Früchte, alles strotzt vor Frische und verführt mit satten Farben. Tausende Gerüche erreichen gleichzeitig die Nase, exotisch, fremdartig, betäubend. Eingelegter Tofu, mindestens 20 verschiedene Sorten Reis, Band-, Glas- und Schlupfnudeln, Süßkartoffeln, hier finden wir alle frischen Zutaten für das selbstgekochte Menü.

Thailand, Chiang Mai, Kochkurs bei Asia Scenic Thai Cooking School, Kochlehrerin Gayray erklärt die Herstellung von Kokosnussmilch.
Ein Marktbesuch gehört zu jeden Kochkurs der Kochschule Asia Scenic in Chiang Mai.

Miss Gayray, Kochlehrerin und Gründerin der Thai-Kochschule „Asia Scenic Thai Cooking School“, erklärt uns an den Marktständen die Unterschiede zwischen Kaffirlimetten und Zitronengras, Galgant und Ingwer, Morcheln und Mu-Err-Pilzen, zeigt, wie frische Kokosmilch für die beliebten Currys gewonnen wird, und klärt über die verschiedenen Schärfen und Einsatzmöglichkeiten der schwarz-roten, grünen und gelben Chilis auf.

Wer in der Kochschule Asia Scenic einen Kochkurs bucht, besucht mit Kochleiterin Gayray den Morgenmarkt in Chiang Mai, Thailand.
Asia Scenic Thai Cooking School, Markt in Chiang Mai, Nord-Thailand

Obwohl Fastfood, Tiefkühlkost und Instantnudeln in den Supermärken und Restaurants schon lange auf dem Vormarsch sind, legen die Thais noch sehr viel Wert auf das selbstgekochte Menü, wenn die Großfamilie anrückt.

Von der Kunstschule zur Kochschule

Für sich selbst kocht in Thailand kaum noch jemand. Warum auch, wenn alle 100 Meter mindestens eine Garküche oder ein mobiler Marktstand leckere Gerichte zaubert, die zudem noch spottbillig sind. Irgendwie dreht sich im „Land des Lächelns“ immer alles rund ums Essen. Sanuk und Sabai, Thailands Zauberwörter bedeuten so viel wie Spaß haben und Wohlfühlen. Und genau das will Miss Gayray bei ihren Kursen in der Thai-Kochschule „Asia Scenic Thai Cooking School“ vermitteln. Sie studierte Kunstgeschichte, arbeitete als Fremdenführerin und perfektionierte ihre Sprachkenntnisse. Danach packte sie selbst das Reisefieber und erkundete Thailands Nachbarländer. „Nirgendwo war das Essen so lecker wie bei uns“, schwärmt Gayray. „Ich habe oft die Kochkünste meiner Großmutter vermisst.“ Von ihr lernte Gayray die Zubereitung der vielen Gerichte und gibt in vier verschiedenen Kursen den Besuchern aus aller Welt die Geheimnisse der Thai-Küche weiter.

Asia Scenic Thai Cooking School, Die frischen Zutaten für ein leckeres Thai Food kommen vom Morgenmarkt Chiang Mai, Thailand.
Thailand, Chiang Mai, Zutaten für ein Thai-Gericht in der Kochschule Asia Scenic

Papayasalat und Hühnchen-Curry

In der Kochschule am Ende der schmalen Gasse Ratchadamnoen Soi 5 sind die Esstische schon liebevoll eingedeckt. Geschnippelt, gebrutzelt, geköchelt und verkostet wird im luftig überdachten Garten, gleich an der ruhigen Seitenstraße. Von hier schwappen die Aromenströme auf die Straße. Zaungäste sind bei Gayray immer herzlich willkommen. Die Kochstellen glänzen im Edelstahl-Look. Wok, Messer, Schneidebrett und Kochlöffel warten auf ihren Einsatz. Auf dem Speiseplan stehen als Starter ein frischer Papayasalat, danach tom yam gung, eine klare Suppe mit Garnelen, Galgant und Zitronengras. Als Hauptgericht wird es feurig-scharf mit dem gaeng khiao wan gai, einem Hühnchen-Curry mit grüner Chilipaste, und als Brandlöscher ein Dessert mit Kochbananen in süßer Kokosmilch.

Galgant gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist eine wichtige Zutat in der Kochschule Asia Scenic, in Chiang Mai.
Galgant ist in der Asia Scenic Thai Cooking School eine wichtige Zutat

Lust zum Nachkochen vom grünen Thai-Curry?

Los geht’s! Die grüne Paste ist das Herzstück des Rachenputzers. Sie ist ein Mix aus vier Knoblauchzehen, einer roten Zwiebel, einem Teelöffel Koriandersamen, zwei Stangen Zitronengras, einem daumengroßen Stück Galgant, frisch geriebener Schale einer Kaffirlimette und drei grünen Chilis (extrascharf). Alle Zutaten im Mörser zu einer Paste verreiben oder einen Pürierstab verwenden.
Jetzt geht’s ans Kochen. Zwei Esslöffel Kokosmilch im Wok stark erhitzen bis einen die Fettaugen anblinzeln. Dann die Paste dazugeben und eine Minute aufkochen lassen. Dabei fleißig rühren! Jetzt darin 200 Gramm Huhn kurz garen, mit 230 Milliliter Kokosmilch ablöschen und erneut aufkochen lassen. Danach geviertelte Miniauberginen und feingeschnittene rote Chilistreifen (mild) dazugeben. Mit Fischsauce und Palmzucker den Geschmack abrunden. Garniert wird das Curry mit frischen Thai-Basilikumblättern. Voilà, guten Appetit!

Kochkurs in der Asia Scenic Thai Cooking School in Chiang Mai. Zutaten für die rote Currypaste: getrocknete rote Chilis, Schalotten, Knoblauch, Gelbwurz, Galgant, Kaffir-Limette, Zitronengras und Koriandersamen.
Zusammengestellte Zutaten für ein Thai-Curry in der Kochschule Asia Scenic Thai

Kochkurs in der Kochschule Asia Scenic Chiang Mai sind elektrische Mixer und Zerkleinerer tabu. Traditionell kommt der Mörser für die Paste zum Einsatz.
In der Kochschule Asia Scenic werden Pasten für Thai-Currys mit dem Mörser hergestellt.

Kochkurs in der Kochschule Asia Scenic Thai Cooking School in Chiang Mai. Grüne Curry-Paste für das Thai-Curry Gang Kheow Wan Gai.
Paste für ein grünes Thai-Curry in der Asia Scenic Thai Cooking School in Chiang Mai, Thailand

Thailand, Chiang Mai, Kochkurs in der Kochschule Asia Scenic. Fertig gekochtes Gang Kheow Wan Gai, zu deutsch grünes Thai-Curry mit Huhn. Es ist leicht bekömmlich, fettarm und verwöhnt die Geschmacksnerven.
Gekocht in der Asia Scenic Thai Cookung School: Gang Kheow Wan Gai, das grüne Thai-Curry mit Huhn.

Best of SÜDOSTASIEN – 66 Highlights

Ein Muss für jeden Südostasien-Fan: Die interessantesten Ziele in Südostasien, die jeder bei seiner Tour durch den facettenreichen Kontinent besuchen sollte. Jede Destination hat eine Karte und ist detailliert beschrieben. Atemberaubende Fotos inklusive!

Bildband Best of Südostasien 66 Highlights mit vielen Reisetipps und Beschreibungen der einzelnen Sehenswürdigkeiten von den Ländern Südostasiens

Best of SÜDOSTASIEN*

Für den Bildband Best of SÜDOSTASIEN haben wir 66 Highlights gesucht, die ihr bei einer Reise durch die Länder Thailand, Vietnam, Kambodscha, Myanmar und Laos unbedingt besuchen solltet.

(*) Transparenz-Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbe- / Provisionslinks. Mehr Infos im Impressum.


Weitere Bücher von uns: BÜCHER